Saturday Treats: Built To Sell

Willkommen zur ersten Ausgabe von Saturday Treats – Leckerbissen am Samstag, dem neuen E-Mail-Format, das in unregelmässigen Abständen am Samstag verschickt wird.

Einleitung

Ich beschäftige mich schon lange mit verschiedenen Themen rund um UnternehmertumProduktivitätSelf-Development (Selbstentfaltung), Psychologie & MindsetInvestieren etc.

Weil ich mir gut vorstellen kann, dass diese Themen auch für andere interessant sein könnten, startete ich dieses Format vor ein paar Jahren mit meiner persönlichen E-Mail-Liste.

Zwei E-Mails hatte ich veröffentlicht: hier oder hier.

Da wir uns gerade im Aufbau von Convertable befanden, versandete das Ganze jedoch nach wenigen Monaten wieder.

Wie du siehst, hat es mich nicht losgelassen.

Und weil diese Themen innerhalb von Convertable immer mehr Gewicht erhalten haben und wir uns von Social Media und Online-Marketing immer mehr Richtung Online-Business als Ganzes entwickelt haben (und dadurch Formate wie der SkillyFriday oder das PowerUp Camp entstanden sind), ist jetzt die Zeit reif für eine Neu-Lancierung.

Es soll nicht ein wöchentlicher Newsletter sein. 

Im Gegenteil, ich denke eher an einen Rhythmus von 3-4 Wochen zwischen den E-Mails. Ich schreibe nur, wenn ich auch etwas zu sagen habe.

Ich lese viel: Bücher, Blogposts und E-Mails, höre Podcasts und Audiobücher, schaue Videos und Webinare.

Es gibt viele spannende Dinge da draussen, die mich inspirieren und die ich gerne mit dir teilen möchte.

Wenn du dich also auch gerne inspirieren lässt und offen bist für neue Ideen: Willkommen!

Du wirst diesen Newsletter in Zukunft nur erhalten, wenn du dich dafür entscheidest:

Hier klicken, wenn du weitere Saturday Treats erhalten möchtest

Kommen wir zum heutigen Thema:

Built To Sell – Zum Verkaufen erstellt

Ein Buch, das uns zu Beginn besonders beeinflusst hat, ist Built To Sell von John Warrilow. Gut möglich, dass du uns schon darüber reden gehört hast.

Built To Sell von John Warrilow

Kurz gesagt geht es darum, wie du

  • ein Business aufbaust, das auch ohne dich florieren kann
  • ein Business führst, und nicht von deinem Business geführt wirst

Ich möchte dir jetzt nicht nahelegen, dein Business irgendwann zu verkaufen, das ist auch nicht unsere Absicht mit unserem eigenen Business. 

Viel mehr geht es darum, wie du Strukturen und Systeme kreierst, damit dein Business einen echten Wert hat und dass du mehr in die Leichtigkeit kommst.

Die meisten Unternehmer:innen haben ihr Business gegründet, weil sie sich mehr Freiheit wünschen. Sie wollen nach eigenem Zeitplan arbeiten, das Geld verdienen, das sie verdienen.

Und vielleicht auch, wie es eine Kundin kürzlich in einem Call gesagt hat: „Endlich erfolgreich sein in etwas, das ich liebe“.

Doch die meisten Unternehmen hängen zu sehr vom persönlichen Engagement ihrer Gründer:innen ab. Ohne sie ist ihr Unternehmen – egal wie gross oder profitabel es ist – im Grunde wertlos.

Die gute Nachricht ist jedoch, dass Unternehmer:innen bestimmte Schritte unternehmen können – unabhängig davon, in welchem Stadium sich ein Unternehmen befindet – um ein wertvolles, verkaufsfähiges Unternehmen zu schaffen.

Warrillow zeigt genau, was nötig ist, um ein solides Unternehmen zu gründen, das noch lange in der Zukunft florieren kann.

Leider scheint das Buch immer noch nur auf Englisch verfügbar zu sein. 

Ich habe jedoch diesen Podcast und Artikel mit einer tollen Zusammenfassung in Deutsch gefunden. 

Du fragst dich jetzt vielleicht, ob das auch für Coaching- und Beratungsunternehmen gültig ist.

Absolut. 

Du bietest z. B. ein Online-Gruppen-Programm an. Es ist klar strukturiert, ist vielleicht eine Kombination von Videolektionen, Gruppencalls und E-Mail-Support. Zudem hast du ein Marketingsystem im Einsatz, das laufend neue Kontakte von Wunschkunden – zukünftige Teilnehmer:innen – magnetisch anzieht.

So hast du automatisch Wert geschaffen und es ist nicht alles von dir alleine abhängig, sondern weil die Abläufe klar definiert sind, kannst du mit der Zeit auch einiges auslagern.

Wenn du also

  • zu viele verschiedene Angebote hast und deine Wunschkunden mit der Auswahl überforderst,
  • oder nur Einzelstunden verkaufst,
  • oder immer wieder Offerten schreiben musst, weil jede Situation wieder komplett anders ist,

dann empfehle ich dir, Built to Sell zu lesen oder die oben genannte Zusammenfassung dazu. 

Wie sieht es bei dir aus? Hast du bereits ein wertvolles Unternehmen aufgebaut, das du morgen verkaufen könntest, oder ist bisher alles von dir abhängig?

Und wie gefällt dir die erste Ausgabe von Saturday Treats?

Schreib mir doch!

Ich freu mich von dir zu lesen und wünsche dir ein inspirierendes Wochenende!

Herzlich
Chris

PS. Wenn du diesen Samstag-Newsletter auch in Zukunft erhalten möchtest, dann klicke jetzt hier und trag dich. ein. Selbstverständlich kannst du dich jederzeit wieder aus den Saturday Treats austragen, jede E-Mail wird am Schluss einen speziellen Link dazu haben.

Teilen:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

Coaching-Problem

Das Coaching-Problem lösen

Wer Beratung in Stunden, Halbtagen oder Tagen verrechnet kennt das: es ist auf Dauer keine Leichtigkeit möglich. Entweder hat man

Gratis Videolektion

5 Tipps für überzeugende Freebies

Möchtest du eine E-Mail-Liste aufbauen oder erzielen deine Freebies zu wenig Wirkung?

Sam & Chris - It's a Match