Keine Resultate bei Facebook-Anzeigen?

Verändere deine Anzeigen so, dass sie sich lohnen.

Dazu braucht es mehrere Schritte.

Eine Einladung an dich, freudig “Kohle zu verbrennen” 😀
Weil du die Wirkung siehst

Viel Kohle verbrannt! Klicks von den falschen Personen? Schlechte oder keine Resultate? Angst, mehr Anzeigen zu schalten?

Gerade wieder die Frage gehört… “Funktionieren Facebook-Anzeigen für euch? Oder habt ihr Angst, sie zu schalten, weil ihr viel Kohle damit verloren habt (oder Leute kennt, denen das so ergangen ist)?”

Kohle verbrennen mit Anzeigen?

Simple Rechnung: die Meisten werden nicht auf deine Anzeige reagieren, darauf klicken und direkt buchen. Ein grosser Teil des Werbebudgets ist immer “verbrannte Kohle” 😀 Auch bei den besten Kampagnen.

Am Anfang weisst du nicht, was funktioniert und was nicht – das ist normal. Jede Anzeigenkampagne wird besser mit der Zeit – wenn du sie laufend optimierst.

Ziel muss sein, dass der Teil, der funktioniert, das alles wettmacht.

Mit diesen Grundgedanken kannst du Kampagnen anders “rechnen”. Du siehst den Kontext. Dies ist keine “tu das, tu das” Anleitung. Innerhalb des FunnelCamps zeigen wir dir, wie du solche Dinge umsetzt.

Was deine Kampagne direkt beeinflusst

Folgende Dinge haben einen direkten Einfluss auf den Erfolg deiner Anzeigen-Kampagne auf Facebook (oder auch auf LinkedIn, Instagram oder Google).

  • Gestaltung der Anzeige (Text, Bilder, Länge des Textes etc)
  • Triffst du Emotionen (oder informierst du nur)?
  • Hast du die richtige Zielgruppe eingestellt?!
  • Qualität deiner Landing Page (Emotionen, Social Proof)
  • Deine Positionierung und dein “Flagship-Produkt” (wollen sie das?)
  • Regelmässige Optimierung (Erfolg ist eine Folge davon)

Wie du merkst: es steht und fällt alles wieder mit der Frage nach deinen Wunschkunden. Wie gut kennst du ihre Situation, ihre Wunschsituation (wo sie hinwollen), was sie WOLLEN (Emotion) und was sie BRAUCHEN?

Hinweis: sie kaufen, was sie WOLLEN.

Was sie BRAUCHEN kannst du ihnen später klarmachen. Komme nicht früh zu damit. Zum Beispiel welche Coaching-Form oder Therapie-Methode verwendet wird. Menschen wollen ein Resultat, eine Lösung, eine Transformation

Die Methode ist sekundär.

Was macht eine Kampagne erfolgreich?

Allerdings kann die Anzeige “perfekt” gestaltet sein, die Klickrate genug hoch und die Conversion Rate auf der Landing-Page ganz gut – trotzdem fährt die Kampagne Verluste ein. Warum?

Da sind wir tief im Kern deines Unternehmens drin. Manchmal kann es sogar ganz OK sein, dass die Kampagne Verluste einfährt. “Wie das?” fragst du. Dazu schauen wir den Kundenwert an:

Kundenwert = durchschnittlicher Wert deines Kunden
(über die gesamte Dauer der Kundenbeziehung!)

Man nennt das oft “LTV – Life-Time Value” (Oder auch CLV).

Beispiel: Wenn es dich EUR 100 Anzeigenbudget kostet, um ein EUR 27 Produkt zu verkaufen, erscheint das crazy. Wenn du aber weisst: dein durchschnittlicher Kunde bucht in den nächsten Jahren mehrere weitere Produkte von dir und gibt im Schnitt EUR 1200 aus, sieht's schon viel besser aus.

Kleine Übung: schätze den Kundenwert deiner Wunschkunden. Wieviel geben deine Wunschkunden aus? Wieviel davon wärst du bereit zu zahlen, um einen solchen Wunschkunden zu gewinnen? Deine Antwort ist abhängig von deinem Angebot – wieviel kostet die Herstellung des Produkts, das du verkaufst?

“Wissens-Arbeiter” wie Coaches, Expertinnen, Berater oder Dienstleister haben den grossen Vorteil, dass sie sehr tiefe “Herstellungskosten” haben.

Wer Online-Kurse, Webinare usw verkauft, braucht sehr wenig Technik zum Start und hat dann sehr gute Verdienstmöglichkeiten. Das heisst: man kann mehr ausgeben, um neue Kunden zu gewinnen.

Der Erfolg deiner Kampagne lässt sich anders rechnen als in Direktverkäufen.

Wie die Rechnung hinter Druckern. Der Hersteller verdient wenig oder nichts beim Verkauf des Druckers, kennt aber den “Life-Time Value” und kann deshalb die Tinte-Folgekäufe mitrechnen.

Teuer ist nicht der Verkauf

Der Verkauf an sich ist nicht teuer. Teuer ist eine neue Kundenbeziehung. Du hast sicher auch erlebt, wie einfach es ist, ein zweites Produkt zu verkaufen, wenn jemand schon zufriedener Kunde war von dir.

Sobald jemand dein Einstiegsangebot gekauft hat, damit gute Resultate erzielt hat und begeistert ist, ist es viel leichter, diese Person zu den nächstbesseren Angeboten zu führen. Die Person kennt deine Kompetenz und hat Vertrauen.

Next Level: Werbebudget für Leadgewinnung

Siehst du? Anzeigen müssen sich nicht sofort rechnen.

Die besten Anzeigenkampagnen zielen nicht auf einen schnellen Verkauf ab, sondern bringen Wunschkunden in Beziehung mit dir. Damit später darauf etwas Gutes für beide Seiten entstehen kann – das viel wertvoller ist.

Deshalb verwenden wir sehr oft Anzeigen-Kampagnen, um etwas zu verkaufen, das nichts kostet.

Wir nennen das Leadgewinnung. Ein “Lead” ist ein neue Kontakt. Unsere Anzeigen “verkaufen” sogenannte Lead Magnets. Hilfreiche Goodies, die Kompetenz zeigen und attraktiv genug sind, dass sie Wunschkunden “magnetisch” anziehen. Mehr dazu im Artikel: 37 Ideen für Lead Magnets, wenn das neu ist für dich.

Natürlich kann man viel verkehrt machen in Anzeigen-Kampagnen auf Facebook oder Google und Co. Es hilft, sich neben den inhaltlichen Punkten auch mit den Einstellungen und Optionen auseinanderzusetzen. Solche Dinge schauen wir zu passender Zeit im FunnelCamp ebenfalls an.

Stell dich besser auf

Die tiefe Auseinandersetzung mit deinen Wunschkunden verändert dein Unternehmen grundlegend. Daraus gewinnst du neue Klarheit, kommunizierst klarer. Deine Wunschkunden verstehen deine Lösungen. Du musst nicht über den tiefen Preis verkaufen – Leute wollen mit dir zusammenarbeiten.

Das bringt eine neue Leichtigkeit in deine Arbeit.

In unserem FunnelCamp: Positionierung helfen wir dir genau in diesen Dingen – für mehr Klarheit, Freude am eigenen Produkt und daraus mehr Leichtigkeit im Business. Einblick und Anmeldung.

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Was ist ein Lead?

Was ist ein Lead?

Was sind Marketing-Leads? Im Webmarketing spricht man von Leads und von Leadgewinnung oder Leadgenerierung. Was du dazu wissen musst. Aus